Montag, 19. Oktober 2015

Die Tage der Welt

Im September war ich über meinen Geburtstag noch einmal eine Woche im Landet i det Fjerne. Wie das Bild, das ich noch von Norwegen aus gepostet hatte, schon vorausahnen ließ, hatten wir echt Spaß. Hier nun die ganze Story in relativ chonologischer Reihenfolge. 




















Was ich in dieser einen Woche gelernt habe? Machen, einfach machen. Wenn du nach Finnland fahren willst, denk nicht lange darüber nach, fahr nach Finnland. Du kannst dein Abendessen mit Euros bezahlen. Wenn du zu diesem See fahren willst, fahr zu diesem See, egal ob die Sonne schon untergeht. Wenn du diesen Berg besiegen willst, dann besieg ihn, verdammt noch mal. Und wenn es den ganzen Tag dauert (es hat den ganzen Tag gedauert). Auf dem Weg nach oben gibt es Blaubeeren und der Weg nach unten ist sowieso egal.. weil du oben warst. 

Und wenn dir als Deutsche jemand in Norwegen italienischen Weißwein schenkt, bedank dich und nimm es einfach hin. Dinge müssen manchmal keinen Sinn ergeben. 

Kommentare:

  1. Das sieht nach einer ziemlich angenehmen Art aus, die Zeit um seinen Geburtstag herum zu verbringen. (Aber der September ist ja ohnehin der beste Monat um Geburtstag zu haben.) Dem Bild mit hochgekrempelter Hose nach zu urteilen, war euch offenbar selbst das Wetter freundlich gesinnt.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie schön! So herrliche Landschaft. Und das Rentier auf der Straße - ganz hervorragend. :D

    AntwortenLöschen
  3. ooohhh wunderbar gesagt! <3
    Und Daaaankeee!!1!!1 für die Reise nach Norwegen :) Sehr schöne Bilder!

    AntwortenLöschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).