Mittwoch, 30. März 2011

Hallo Frühling (Lieblingsfarbe 10)

Gestern war ich nochmal kurz im Garten, ein bisschen umgraben, ein bisschen Kompost verteilen und Kartoffeln setzen. Die drei letztes Jahr waren so lecker, dass ich dieses Jahr mehr davon haben will. Nach getaner Arbeit habe ich mir noch ein paar Osterglocken mitgenommen, teils als frühlingshafte Deko, teils als Modell zum skizzieren.



Eigentlich mag ich gelb überhaupt nicht, das ist eine meiner Anti-Lieblingsfarben. Aber zur Zeit kommt man kaum daran vorbei und was sagt deutlicher "Hallo Frühling" als ein schönes kräftiges ordentliches gelb?

Montag, 28. März 2011

Heureka! Part 2 - Die Auslosung

Eigentlich sollte die Auslosung zum Gewinnspiel von letztens ja schon am 17.3. stattfinden, das mussten wir leider aufgrund eines akuten Krankheitsfalls verschieben.. und verschieben.. und nochmal verschieben. Jetzt bin ich schon wieder in Deutschland und konnte nicht einmal dabei sein.

Dafür hat die Glücksfee keine Kosten und Mühen gescheut, um es super spannend zu machen. Ladies und.. eh.. Ladies, hier die Auflösung:

video

Lustigerweise ist es genau so aufgegangen, dass jeder zumindest seinen Zweitwunsch bekommen kann. Ich werde den Gewinnerinnen auch noch Mails schreiben, in denen wir dann die Einzelheiten besprechen.
An alle anderen vielen vielen Dank für die Glückwünsche und die rege Teilnahme, mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich habe sogar was dabei gelernt (unter anderem wie man hier Videos einbindet. Man lernt nie aus!).
Es war auch bestimmt nicht das letzte Gewinnspiel hier :)

Sonntag, 27. März 2011

teli for you: IRis' Kragen

Lang lang ist's her.. ich musste eben selbst erstmal suchen. Vielleicht erinnert sich ja noch jemand daran, dass ich mich im Juni (das ist ja *wirklich* lange her!) bei der letzten teli-for-you Aktion nicht zwischen Sophies Windsbraut und IRis merkwürdigem Kragen entscheiden konnte und letztendlich beide gestrickt habe. Die Windsbraut kennt ihr schon, fehlt noch der Kragen. Davon hatte ich zwar hier schon ein Foto gepostet, aber das ist fast eine Beleidigung im Gegensatz zu den schönen, die IRis mir letztens hat zukommen lassen.


Gestrickt nach diese Anleitung aus dem Originalgarn Drops Eskimo, allerdings in einer anderen Farbe als angegeben (28p, braun/hellblau meliert).


Genau solche Knöpfe habe ich mir dazu vorgestellt! Vielleicht sogar noch einen Tick größere, aber schön  aus Holz und rustikal und nach Waldspaziergang aussehend.
Ravelry sagt, dass ich Größe S gestrickt habe, das wüsste ich von alleine nicht mehr. Garnverbrauch lag bei knapp 4 Knäulen.


Vielen Dank IRis für die tollen Fotos und ganz viel Freude mit dem Kragen. Auch wenn die Tage mittlerweile wieder länger und wärmer werden, abends ist es trotzdem noch kühl genug dafür.

Freitag, 25. März 2011

Omnomnom

Gestern habe ich eine tolle Erfindung gemacht. Erfindung nicht im Sinne von "Ich bin der erste Mensch auf Erden, der das ausprobiert hat", sondern eher im Sinne von "Ich hatte kein Rezept, aber Mut und Glück".


Gebrannte Sonnenblumenkerne. Im Prinzip wie gebrannte Mandeln, nur mit weniger Weihnachtsmarktfeeling.. der Suchtfaktor ist aber der gleiche. Das grüne nebendran ist Thymian, gestern frisch im Garten geerntet.. was mich gleich zum nächsten Thema bringt.

Dem Garten geht es gut, die Kräuterspirale steht noch (entweder sind die Kiddos noch nicht aus ihrem Winterschlaf erwacht oder sie haben Angst vor diesem Bollwerk der Gartenbaukunst) und ich habe sogar schon die erste Eidechse gesehen.
Außerdem war gestern großer Umtopftag, was bei einigen Pflanzen bitter nötig war. Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich die Kräutersamen ausgepackt und ein paar Vorziehtöpfe vollgemacht.


Um ehrlich zu sein weiß ich gar nicht, was genau in welchem Topf ist, ich war zu faul es draufzuschreiben. Ganz links ist Kresse, das sieht man noch. Bei den anderen schau ich einfach, wenn sie gekeimt haben. Und das ganz rechts ist eine kleine Buche, die der Ninja letztes Jahr im Wald vor herzlosen Joggern gerettet hat.

Montag, 21. März 2011

Hups! (Lieblingsfarbe 9)

Dieses Mal habe ich es wirklich vergessen. Am Samstag hat mich der Ninja mehr oder weniger sanft aus dem Zimmer geschubst, mir 350 Kronen in die Hansd gedrückt und mich zum shoppen verdonnert, da er noch einige Dinge zu erledigen hatte. Natürlich habe ich den Auftrag sehr gewissenhaft ausgeführt und hatte am Ende noch 15 Kronen übrig, das sind etwa zwei Euro oder eine Tüte Milch. Mehr dazu später.
Gestern waren wir dann im Norsk Trikotasjemuseum in Salhus. Die Wikipedia-Seite gibt es leider nur auf norwegisch und auch Google spuckt reichlich wenig aus (ich war froh, dass ich wenigstens die Öffnungszeiten finden konnte), aber es lohnt sich trotzdem. Dort wurde bis Ende der 80er quasi unkaputtbare Herrenunterwäsche hergestellt, ich habe auf Youtube sogar einen Werbespot von '58 entdeckt.
Wenn ihr wollt, kann ich noch einen etwas ausführlicheren Bericht verfassen.

Aber eigentlich wollte ich ja was ganz anderes.


Ein schönes, ich sag mal, metallgrau. Sieht nach Technik aus, nach den Schatten in gebürstetem Edelstahl oder vielleicht auch nach Schiffswandlack. Und obwohl es eher an "kalte" Dinge erinnert, ist die Farbe irgendwie warm. Stellt euch mal einen kuschligen Pulli aus dickem Jersey in dieser Farbe vor..

Dienstag, 15. März 2011

A kindly reminder

Es sind noch zwei Tage bis zum St. Patrick's Day, deswegen wollte ich euch nochmal schnell an das Gewinnspiel erinnern.
Teilnehmen könnt ihr noch bis zum 17.3. um 12 Uhr mittags, wie, steht im verlinkten Post in den letzten zwei Absätzen. Nur keine Scheu, ihr braucht weder einen eigenen Blog noch müsst ihr regelmäßiger Leser sein.

Und etwas unzusammenhängend, aber schön: Ein paar neue Impressionen aus der Stadt.



Sonntag, 13. März 2011

Lieblingsfarben 8

Guten Morgen..
Da ich gerade sowieso nicht schlafen kann und der Typ mit dem ultralauten Mofa mittlerweile seine fünfte (ich berichtige.. sechste!) Runde um den Block dreht, dachte ich mir, kann ich die Zeit ebensogut nutzen und euch Lieblingsfarbe Nummer 8 zeigen.


Auch eine von den mitgebrachten. Berichten zufolge ist in Deutschland schon der Frühling ausgebrochen, hier führt immer noch der Winter die Regie an. Heute habe ich das erste Fleckchen richtiges grün gesehen, ansonsten ist alles noch schneebedeckt, schneematschig oder braun-verdörrt von letztem Jahr. Die Farbe oben mag ich, weil sie zwar frisch und frühlingshaft wirkt, einen aber nicht mit Unnatürlichkeit und Grellheit anbrüllt. So einer Farbe könnte man auch ganz normal draußen begegnen. Sollte man sich in südlicheren Gefilden oder einer anderen Jahreszeit befinden.

Mittwoch, 9. März 2011

Honigkuchen..

..socken.

An Weihnachten hat die Mutter des Ninjas uns eröffnet, dass sie sich gerne ein paar Bienen zulegen würde. Das finde ich persönlich extrem spannend, an Honig kommt mir nämlich nur der gute vom Deutschen Imkerbund auf den Tisch und zur Awesomeness von Bienenwachskerzen und Honigbonbons muss ich wohl nichts weiter sagen.
Bei der Gelegenheit fiel mir ein, dass Mama Ninja bald schon wieder Geburtstag hat und dass ich noch einen Strang selbstgefärbte Sockenwolle in einem schönen semi-solid Gelbton habe. Nach einigem überlegen und einem kläglichen Missversuch kam das heraus:


Gestrickt nach Bois de Rose von Nicole Masson. Die Anleitung hat ein paar kleinere Fehlerchen, aber nichts, was man nicht durch ein bisschen nachdenken bemerken würde. Material ist ein Strang Zitron Trekking Undyed (75% Wolle, 25% Nylon), selbstgefärbt mit Ashford. Das Garn gefällt mir total gut, vielleicht sollte ich öfter semi-solids färben. Als Nadelstärke ist 2,25mm angegeben, ich habe 2,5mm genommen.


Das Bündchen oben ist 2re2li gestrickt, wobei ich die rechten Maschen tbl, also verschränkt gestrickt habe. Das gefällt mir mittlerweile zumindest bei Socken besser als normale rechte Maschen, da die im Rippenmuster immer so auseinandergezogen werden.
Mit den Mini-cables bin ich nicht ganz zufrieden, die sehen so unsauber aus. Hoffentlich gibt sich das beim waschen noch.


Und hier noch ein Blick auf die Rückseite der Ferse. Ich mag es, wenn der Designer sich auch für die eigentlich recht austauschbaren Stellen (Ferse und Spitze) was ausgedacht hat und die Socken nicht nur aus schönem Muster plus irgendeiner Standardferse bestehen. Das könnte ich auch mit einer 0815-Anleitung und einer Mustersammlung. Andererseits ist es in so einem Fall schwieriger, die Ferse auszutauschen und zB. short-rows zu stricken. Die mag ich persönlich lieber, aber hier habe ich mich zugunsten des Musters an die Anleitung gehalten.

Montag, 7. März 2011

Lieblingsfarbe: norwegisch

Ich habe eine Ausrede! Am Samstag habe ich nämlich meine erste echte norwegische Wanderung auf meinen ersten echten norwegischen Berg gemacht. Auf dem Rückweg sind wir sogar in einen (kleinen) echten norwegischen snøstorm geraten. Als ich mir danach meine mitgebrachten Lieblingsfarben anschaute, wirkten sie auf einmal irgendwie öd und langweilig. Wie sehr fremde Umgebung die Wahrnehmung beeinflussen kann. Deshalb heißt es diese Woche: Lieblingsfarbe norwegisch.


Eintrag ins Gipfelbuch. Da war das Wetter noch schön, auch wenn um die Ecke des Gipfelkreuzfundaments gefühlt Windstärke 10 herrschte.


Rumsitzen in schöner Aussicht unterhalb der Baumgrenze. Da war das Wetter _wieder_ schön..


.. nur dazwischen wars veldig ufyselig.

Freitag, 4. März 2011