Mittwoch, 12. Oktober 2016

Going places

A lot has happened since we spoke last. There has been an unhealthy amount of carrying boxes and driving cars, a healthy amount of sleeping in the woods, followed by a lot of walking and even more sleeping in the woods (more on that later). We had fish straight from the fjord and northern lights. The man and I are finally settled in our new home by the river where we have a more or less stable internet connection, though no proper desks yet. Our freezer is packed with blueberries and cranberries and we are writing shopping lists for the winter. Very high on mine: Spikes for my bike and proper gloves for skiing, snowshoeing and well, general survival at 69°N. 

Enjoy the view and stay tuned for more tales from the North ;)












Kommentare:

  1. Hach. Das erste und das letzte Bild sehen ja sooo schön aus. =)

    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) An diesen Stellen war es zugegeben auch besonders schön. Das erste ist in der Nähe von Rekvik am Ende der Welt (google das mal), hinter der Insel im Hintergrund ist nur noch Nordpolarmeer und irgendwann kommt Jan Mayen. Das zweite war auf dem Store Blåmann in 1044m Höhe.

      Löschen
  2. Was für wunderschöne Bilder. Es klingt aufregend bei dir - aufregend und toll!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Danke :) Ja, diesen Sommer ist wirklich viel passiert. Manchmal war es mir etwas zuviel, aber wenn ich jetzt zurückschaue, bin ich schon ein bisschen stolz. Mittlerweile habe ich auch Handschuhe! :D

    AntwortenLöschen
  4. Oh was für schöne Einblicke. Sehr reizvoll, wenn für mich auch etwas winterlich auf Dauer ;). Aber zum Bilder gucken: ja doch, immer gerne. Hört sich schön an - viel Vergnügen beim Sesshaft-Werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, heute hat es 7 Grad plus und der spärliche Schnee, der schon mal lag, ist wieder weggeschmolzen. Das ist wohl recht ungewöhnlich (in einem "normalen" Jahr wäre schon seit einem Monat alles eingeschneit), aber ich freue mich, dass wir so noch verhältnismäßig oft die Sonne sehen. Die geht nämlich Ende November unter. Und Ende Januar wieder auf. Könnte sein, dass das auch mir zu winterlich wird ;)

      Löschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).