Mittwoch, 12. November 2014

Geschichten aus dem Bambuswäldchen

Ich bin noch nicht wieder ganz auf dem Damm, deswegen heute etwas nur für mich allein.


Diesen Kammzug habe ich 2012 in Bonn gekauft und seitdem wie einen Schatz gehütet. Die Mischung fasst sich einfach ganz wunderbar an und lässt sich wie Butter verspinnen. Die einzelnen Farbabschnitte sind nicht besonders lang und da ich gerne einen Farbverlauf von Hellgrün über Dunkelgrün, Lila und Marine hätte, musste ich den kompletten Kammzug in kleine Stücke zerpflücken. Nachdem ich fertig war, habe ich dieses Tutorial für Gradients gefunden und bin für's nächste Mal schlauer, aber es geht auch so. Am Ende soll das Garn als chain-ply verzwirnt werden, damit der Verlauf erhalten bleibt.

In Deutschland bekommt man Fasern von Sweet Georgia übrigens bei Jules Wollshop. Zur Zeit sind nur wenige Farben vorrätig, aber ich bin mir sicher, dass das nicht für immer so bleibt. Ich bin jedenfalls ganz verliebt und habe auch schon eine Idee, was ich aus dem Garn stricken möchte.

1 Kommentar:

  1. Oh, die Farben sehen wunderschön aus!

    chastity64

    AntwortenLöschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).