Samstag, 5. Mai 2012

Mehrerlei Hausarbeit

Das reale Leben hat mich fest im Griff. Mit etwas Glück wird es mich demnächst noch fester im Griff haben, was dem Blog vielleicht erstmal nicht so gut tun wird, dafür aber hoffentlich meinem Selbstmanagement. Wir kennen das ja, je mehr Zeit man hat, desto weniger schafft man.

Bis dahin wende ich dem Ekelwetter den Rücken zu, schreibe Hausarbeit und spinne Lacegarn. Die ersten 50g sind endlich fertig (hat ja auch nur 6 Wochen gedauert..) und erholen sich von ihrem Drehwurm.


Eigentlich hätte ich Lust, zwischendurch was anderes zu machen, aber ich weiß nicht, wie gut es dem Garn ganz unten auf der Spule geht, schließlich wird es auch so noch ein paar Wochen dort verharren müssen, bevor die zweite Spule fertig ist und die beiden miteinander verzwirnt werden können.
Also geschwind eine neue Spule einspannen und weiter Zahnseide spinnen. 


Ich mag den sanften Farbverlauf von blau nach braun auf dem Bild total gerne. Die Kameraeinstellung nennt sich übrigens "Laub", mir scheint, dadurch leuchtet das Holz besonders schön.

Gestern packte mich beim Anschauen der Friday Funspiration auf little dear tracks auch wieder das Zeichenfieber. Mir scheint, das kommt immer in Schüben, der letzte Skizzenbucheintrag war vor genau 2 Monaten.. So schwer es mir fällt, das einzusehen: Ich wäre keine gute Kunststudentin geworden.


Die Postkarte oben links ist aus zwei Bildern von Aimee Ray zusammengebastelt, oben rechts ist von einem Foto abgemalt. Die unten sind noch nicht fertig, bei dem rechts weiß ich auch noch nicht genau, wohin der Weg führen wird. Wenn ich das so aus der Entfernung betrachte, ließe sich daraus vielleicht eine Unterwasserszene oder eine Winterlandschaft mit Laterne basteln. Mal schauen.
Postkartenblöcke sind übrigens eine tolle Erfindung. Das Format ist so klein, dass man sich spontan austoben kann, ohne allzu lange zu brauchen, und es ist immer gut, ein paar schöne Karten auf Vorrat zu haben, falls man zB einem weit entfernten Menschen zum Geburtstag gratulieren muss.

Und wo wir gerade bei Postkarten sind.. Das lag eben im Briefkasten.


Laut Text hinten drauf wurde sie am 17.3. geschrieben, der Poststempel ist vom 27.4. Da beschwer sich nochmal einer, wenn die hiesige Post eine Woche braucht, um ein Päckchen zu liefern. Wahrscheinlich ist in Afrika das Internet mittlerweile auch schon so präsent, dass Papierpost nur noch von Touristen verschickt wird.

Kommentare:

  1. Oh, das Lacegarn sieht ja traumhaft aus...

    AntwortenLöschen
  2. Ich will auch ein Spinnrad, dein Garn ist so schön!
    Und auch die Zeichnungen gefallen mir.

    AntwortenLöschen
  3. Hach das Garn, einfach wunder-, wunderschön. Ich mag die Farben auch sehr!
    Und beneide dich ein weiteres Mal um dein treues Spinnrad ;)

    Und in den Zwerg mit dem schlafenden Berg hab ich mich sofort verliebt. Den würd ich auch gerne zum Geburtstag im Briefkasten begrüßen.
    Und das Haus erinnert mich an einen Tag in der Toscana. Bin mal gespannt was du aus dem blau machst. Für mich ist das jetzt schon perfekt. So regt es die Phantasie mehr an. ;)

    AntwortenLöschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).