Dienstag, 10. September 2013

Sini must valge

Vielen Dank für die Genesungswünsche. Mir geht es wieder gut und morgen früh machen der Ninja und ich uns auf, Schiffe gucken, Muscheln sammeln, Zehen in die Ostsee halten.

Vorher will ich euch aber noch kurz was zeigen. Die schöne Estin ist nämlich fertig.


Ich weiß, das Bild ist nicht der Hammer, aber man sieht, worum es geht. Das Tuch ist noch nicht gespannt und krumpelt fröhlich vor sich hin, darum kümmere ich mich, wenn wir wieder da sind.
Vielleicht erinnert sich ja wer, das Tuch wird von außen nach innen gestrickt, d.h. man schlägt Hunderte von Maschen an und hat am Ende nur noch eine Handvoll auf der Nadel, die mit dem Kitchener Stitch verbunden werden. An dieser Stelle hatte die Anleitung leider einen kleinen Fehler und von den beiden Möglichkeiten, wie sie zu interpretieren ist, habe ich natürlich erstmal die falsche gewählt. Also musste ich alles nochmal auseinanderfummeln und neu zusammennähen. War zwar nicht wild, aber ein bisschen unnötig.

Was soll's, das Tuch ist schön geworden und wenn es erst gespannt ist und die Sonne wieder scheint, mach ich nochmal tolle Bilder.

1 Kommentar:

  1. Selbst im ungespannten Zustand ist deine Estin schon wunderschön. :)

    AntwortenLöschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).