Sonntag, 17. April 2011

Lieblingsfarbe 13

Nach der Frühlingsexplosion und dem Energieflash vor ein paar Wochen hat mich mittlerweile die Frühjahrsmüdigkeit eingeholt. Es keimt und knospt zwar dauernd irgendwas neues, aber ich könnte trotzdem den ganzen Tag im Bett rumlungern. Der Semesterstart letzte Woche machte es auch nicht besser, ich habe fast jeden Tag Mittagsschlaf gehalten.


Wie das zur heutigen Lieblingsfarbe passt? Nun, eigentlich wollte ich euch diese Farbe als Wollweiß vorstellen, eine Farbe, die im Trikotasjemuseum in Salhus überall zu entdecken war (warum wohl?). Aber dann dachte ich mir, das ist ein perfektes frisch gewaschenes bettdeckenweiß. Stellt euch mal vor, wie schön man sich darin früh morgens einkuscheln kann, während die aufgehende Sonne durch das offene Fenster scheint und die Vorhänge gleicher Farbe sich im sanften Morgenlüftchen wiegen. Dann kommt jemand mit einem Tablett mit frischen Croissants und einer Tasse Tee ins Zimmer, stellt einem einen frisch gepflückten Blumenstauß ans Bett und kuschelt sich dazu. Viel schöner als aufstehen und Dinge tun.. oder?

Kommentare:

  1. Allerdings!

    Wenn nur die Brösel und Teeflecken danach auf dem blütenweißen Bett nicht wären.. aber man darf ja wohl noch träumen!

    AntwortenLöschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).