Samstag, 23. April 2011

Original und Fälschung

Letztes Jahr zum Geburtstag bekam ich von meiner besten Freundin ein wunderbares Nachthemd geschenkt. Wunderbar weniger wegen dem Druck (damals waren alle im Alice-Fieber) als wegen dem Stoff und dem Schnitt. Wahnsinnig gemütlich, das perfekte Gammelkleidchen und eigentlich viel zu schade, um unter der Bettdecke zu verschwinden.


Es wuchs der Plan in mir, mit diesem Schnitt vielleicht ein paar Oberteile für den Sommer zu nähen. Mit Hose oder Rock drunter ist das auch telitauglich.
Gestern Abend habe ich dann versucht, den Schnitt von dem Kleid abzunehmen und weil das so fix ging, habe ich gleich noch ein Probeteil genäht.


Aus dem Stoff (Kinderbettwäsche von Ikea) hatte ich schonmal ein Oberteil genäht, der kennt das also schon. Er ist etwas dicker als der Originalstoff und fällt deswegen nicht ganz so weich, aber vielleicht gibt sich das beim waschen noch.


Den Ausschnitt finde ich dieses Mal fast gelungen. Eine endgültige Meinung bilde ich mir aber erst nach dem waschen, da habe ich nämlich schon einige böse Überraschungen erlebt. Und natürlich habe ich unten in der Mitte doch noch eine Falte reinbekommen. Wär ja auch zu schön gewesen.
Der linke Ärmel spannt etwas, vielleicht ändere ich das noch. Aber nicht jetzt. Jetzt ist gammeln angesagt :)

Kommentare:

  1. Das Igelkleidchenoberteil sieht viel mehr nach Nachthemd aus, als die Grinsekatzenversion. Die würde ich wohl ohne das Label Nachthemd als Oberteil identifizieren.

    AntwortenLöschen
  2. Schaut sehr bequem aus! Mir gefällt das Motiv auf dem Original unheimlich gut ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich dachte auch erst, dass das Original ein normales Oberteil ist. Allerdings ist der Stoff wirklich sehr dünn und ich habe ein bisschen Angst, dass andere das Teil im Laden als Nachthemd gesehen haben und dann blöd schauen, wenn ichs tagsüber trag ;)

    AntwortenLöschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).