Montag, 27. Juni 2011

Zitronen-Thymian-Limo

Der Sommer ist zurück :) Zu diesem freudigen Anlass habe ich ein kleines Rezept für euch, und zwar geht es um Zitronen-Thymiansirup, mit dem sich eine ziemlich leckere, nicht zu süße, dafür mehr kräuterige Limo herstellen lässt. Und kostet auch nicht mehr als eine Flasche Almdudler.

Also, erst einmal braucht ihr eine unbestimmte Menge an Zitrusfrüchten, ich hatte drei Zitronen und eine Orange.


Die dritte Zitrone fehlt hier, weil ich sie schon ihrer Schale beraubt hatte und das nicht so hübsch aussah. Außerdem Wasser, Zucker und Kräuterkram. Ich hatte nur getrockneten Thymian, aber ich denke, Minze oder Rosmarin kommen auch gut, vielleicht sogar Dill oder Basilikum oder eine wilde Mischung aus allem. Lavendel kann ich mir aber auch gut vorstellen.

Eine Zitrone wird wie gesagt abgerieben (ihr könnt auch die Orange abreiben oder diesen Part komplett auslassen) und danach werden alle Früchte ausgepresst.


Ergab bei mir knapp 350ml. Die kommen jetzt mit der gleichen Menge Wasser in einen Topf. Jetzt lasst ihr das Ganze heiß werden und rührt dann ungefähr 350-400g Zucker ein (also wieder grob die gleiche Menge wie Saft und Wasser).


Wenn die Flüssigkeit kocht, gebt die abgeriebene Schale und die Kräuter zusammen in einen Teebeutel, den ihr oben mit Nähgarn oä. zubindet und in den Topf hängt. Wenn das Garnende lang genug ist, kann man es auch prima zwischen Topf und Deckel einklemmen, das erleichtert später die Entnahme. Ich hatte noch zwei zerstoßene Kardamomkapseln mit drin, die kommen aber geschmacklich nicht raus.
Weiter köcheln lassen, bis die Flüssigkeit etwas andickt oder ihr keine Geduld mehr habt. Zum probieren könnt ihr (ähnlich wie bei Marmelade) ein paar Tropfen in ein kaltes Schüsselchen geben, dann kühlt der Sirup schneller ab und ihr könnt schneller probieren.

Danach etwas abkühlen lassen und in heiß ausgespülte Flaschen geben. Bei mir kamen genau 500ml und ein kleiner Rest zum gleich probieren raus.


Das Etikett der Flasche stimmt nicht, aber das ignorieren wir einfach mal, ja? :)

Mit Mineralwasser oder auch nur Leitungswasser aufgegossen bekommt man eine leckere, nicht so ultrasüße Limo ganz ohne komische Farb- oder Aromastoffe, die im Gegensatz zu gekaufter Limo auch in dünner Konzentration noch schmeckt. Hallo Sommer, schön dich wiederzusehen :)

Kommentare:

  1. Ich hab mir ja eigentlich sehr über das "schlechte" Wetter gefreut ... Gut, ich hab mich übel erkältet, aber was solls.

    Das Rezept klingt sehr spannend, muss ich gleich mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. Am Anfang fand ich es zur Abwechslung auch ganz nett, aber so auf Dauer.. nee. Ich war total unmotiviert, man konnte kaum rausgehen und wenn doch, wurde man immer nass. Einziger Vorteil: Man musste im Garten nicht gießen :D

    AntwortenLöschen
  3. Wow, this looks really delish! I love lemonade, so next time I´ll try this, mixing it with an orange and thyme.

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das sieht lecker aus! Ich hab auch schon Limo gemacht, aber nach einem anderen Rezept. Wie lange hebt sich Deine Limo denn auf?

    AntwortenLöschen
  5. @Ceathair:

    Ich habe keine Ahnung :D Bis jetzt hält sie sich gut, aber sie ist ja auch erst 4 Tage als und sowieso schon halb leer.
    Ich denke mal, durch den Zucker wird der Sirup schon 1-2 Wochen haltbar sein, wenn man ihn weiter einkocht (sprich, den Zuckeranteil erhöht) ist es bestimmt noch länger.

    AntwortenLöschen
  6. Wenn man die Flaschen sterilisiert ( 20 Min bei 120 Grad) hält sich so ein Sirup (Flüssigkeit : Zucker 1:1) bis zu einem Jahr oder länger, sagt meine Erfahrung.

    AntwortenLöschen
  7. Ich probier das dieses Wochenende mal aus. :)
    Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für das tolle Limonaden-Rezept. Ich war erst skeptisch, aber da meine Zitronenmelisse alles am vollwuchern war und mir nichts anderes damit eingefallen ist, habe ich es zusammen mit (frischem) Thymian und nur Zitrone spontan ausprobiert. Der Thymian ist geschmacklich völlig untergegangen, aber ansonsten: WOW. Zum Reinlegen!

    AntwortenLöschen
  9. Zitronenmelisse! Darauf hätte ich auch kommen können :) Muss ich unbedingt ausprobieren, die erste Flasche ist schon fast leer :D

    AntwortenLöschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).