Sonntag, 8. Januar 2012

Roter Oktober

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten.

Meine Mutter wünschte sich dieses (also letztes) Jahr ein Paar Stulpen fürs Büro. Da ich zu dem Zeitpunkt, als sie diesen Wunsch aussprach, erstens schon ein Geschenk für sie hatte und zweitens mit fünfzehntausend anderen Strickprojekten beschäftigt war, habe ich ihr vorgeschlagen, dass sie die Stulpen nach Weihnachten bekommt, sich dafür aber Farbe und Muster aussuchen darf.

Wer die Datenbank von Ravelry kennt, weiß, dass "Muster aussuchen" so eine Sache ist. Ich weiß, dass sie Zopfmuster mag, aber auch Blattmuster (haben zB. die Sourwood Mountain Mitts aus der Knitty Spring 09), Spitzenmuster dafür nicht so gerne. Schränkt die Suche schonmal auf 15 Seiten à 36 Anleitungen ein. Yay.

Aber vielleicht fällt die Suche ja leichter, wenn man schonmal ein Garn hat? Also erstmal färben. Rot wollte sie haben, ein bisschen meliert, nicht so wild, eher dezent.



Das Garn stammt vom Wollschaf, hat Sockenwollstärke und besteht aus 75% BFL und 25% Nylon. Gleiches Garn wie das der Oslo-Socken, die Farben wurden wieder etwas zu hell. Ich lern es wohl nie ;)



An den Enden sind schöne dunkle Stellen (da hatte ich im Topf noch etwas Schwarz aufgetragen), aber in der Mitte geht der Farbton schon fast als rosa durch. Ich hoffe mal, das fällt beim stricken nicht so auf.

Jetzt wartet das Garn darauf, umgewickelt und verstrickt zu werden. Vielleicht sollte ich einfach der ersten Idee folgen und die Leafy Fingerless Gloves von Laura Peveler nehmen. Oder hat jemand noch eine spektakuläre Idee?

Kommentare:

  1. huch, warum habe ich deinen blog den jetzt erst endeckt?
    das garn hat ein wirklich schönes rot und ob die kommentarfunktion funktioniert, wissen wir ja auch gleich :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schönes herbstliches rot kommt hier an meinem Bildschirm rüber. Kann ich mir sehr gut als Stulpen vorstellen.
    Ich finde die Kombination von Zopfmuster und Knospen bei denen hier ganz nett: http://www.ravelry.com/patterns/library/viridescent Kostet allerdings ein bisschen was. Ich hab noch ein grünes Alpacagarn das ich dafür verwenden will. Schön warm :)

    viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung!

    AntwortenLöschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).