Mittwoch, 13. Februar 2013

Die beste Erfindung, seit es Wetter gibt

Bevor wir uns weiter dem Strickkram widmen, möchte ich euch die Färbeergebnisse der letzten Wochen zeigen. So aufregend (und spaßig zu färben) quietschbunte Farbkombis sind, meistens mag ich Semisolids lieber, da sie irgendwie "edler" aussehen, erwachsener, eleganter. Unaufdringlich, aber nicht langweilig. Toll für texturreiche Muster, aber auch glatt rechts verstrickt nie verkehrt. Vielleicht hätte ich Werbetexterin werden sollen.

Die Garne haben alle die gleiche Basis, können also wunderbar zusammen verarbeitet werden.


Hier habe ich eine alte Färbung, die mir ehrlich gesagt noch nie richtig gut gefiel, kurzerhand überfärbt. Hat sich gelohnt.
Ein relativ kühles Waldgrün, an manchen Stellen geht es in Richtung der Nadelwald-Garne, es ist sogar ein kleines bisschen Dunkelgiftgrün dabei.



Grau. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Ein ordentliches, solides Grau mit leichten Abstufungen. Schlicht, unkompliziert, für jeden Spaß zu haben.



Und rot. Das gefällt mir ja besonders gut, obwohl rot normalerweise nicht zu meinen Lieblingsfarben gehört. Aber das hier.. hach, da werde selbst ich schwach. Das obere Bild ist ein wenig zu hell, das untere trifft es ganz gut. Nicht mehr knallig, aber trotzdem noch ordentlich rot. Stellt euch das mal zusammen mit dem grau in einem gestreiften Cardigan vor..


Ja, bitte! Die Menge würde sogar locker reichen, um ein nierenfreundliches, langärmliges Oberteil daraus zu stricken.

Alle acht Stränge sind über Ravelry zur Adoption freigegeben. Der Preis ist recht gesalzen, ich weiß, aber seit stricken wieder "in" ist, sind die Wollpreise explodiert. Hört sich vielleicht nach managerhaftem Wirtschaftsgequassel an, stimmt aber wirklich. Sowas fällt einem wohl erst auf, wenn man selbst mit drin steckt.
Wer nicht bei Ravelry ist, kann sich übrigens auch gerne unter der Mail-Adresse oben rechts bei mir melden.

Kommentare:

  1. Sehr schöne Färbungen sind das! Und ganz ehrlich: Ich finde die Preise ok! Erstens: HAndarbeit kostet. Zweitens: Es ist mal nicht 08/15-Merino.
    Tja, dumm nur, dass ich hier erstmal selber Wolle wegverarbeiten muss bevor ich wieder welche kaufen "darf" ;-)
    Wie färbst du denn deine Semisolids? Löst du die Farbe vorher auf? Rührst du viel beim Topffärben? oder bröselst du das Pulver direkt über den Farbtopf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Einschätzung :) Gemessen an der Arbeit und den Materialkosten ist der Preis eigentlich noch klein. Da ich ja eher als Hobby färbe und das nicht meine Haupteinnahmequelle ist, könnte ich die Garne zwar prinzipiell noch günstiger anbieten, aber Dumpingpreise führen leider irgendwann dazu, dass der Kunde das Gefühl für den eigentlichen Wert einer Sache verliert. Am Ende müssen dann vor allem die darunter leiden, die hauptberuflich kreativ arbeiten (vgl. gelernte Schneider vs. große Ketten). Deswegen versuche ich die Preise so zu gestalten, dass es bezahlbar bleibt, ich mich aber nicht unter Wert verkaufe.

      Ich muss gestehen, dass ich beim färben immer noch etwas chaotisch bin. Im Moment probiere ich viel aus, da ist noch kein abschließendes Urteil getroffen. Je nach geplantem Effekt (und Lust und Zeit) gehe ich ganz unterschiedlich vor. Die Semisolids mache ich aber immer mit aufgelöster Farbe. Ob rühren oder nicht entscheide ich meistens spontan, je nachdem, wieviel Wasser im Topf ist und wie gleichmäßig ich die Färbung möchte. Faustregel: Je mehr Bewegung die Wolle bekommt, desto gleichmäßiger das Ergebnis.

      Löschen
  2. Was für ein schönes Grau! Ich finde den Preis in Ordnung - der liegt doch noch unter denen für sonstige "schön gefärbte" Sockenwolle wie Malabrigo & Co.

    Bei der Kombi Grau-Rot juckts mich ja fast in den Fingern, allerdings ist mein Sockenwollstash schon etwas größer und ich sollte nichts kaufen, ohne wenigstens grob eine Ahnung zu haben, für was ich das verwenden möchte. Hmmhhmm.

    AntwortenLöschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).