Mittwoch, 20. Februar 2013

Schrei nicht so!

Damit ihr mir glaubt, dass auch ich manchmal unter momentaner Geschmacksverirrung leide, habe ich mal wieder eine Färbung verkackt. Überfärben wäre mir zu aufwendig gewesen und ich hatte sowieso Lust, mal wieder dicke Singles mit wenig Drall zu üben. Für solche Hausaufgaben sind hässliche Färbungen immer ganz praktisch, man hat etwas Abwechslung und wenn es am Ende immer noch kacke aussieht, kann man sich wenigstens damit trösten, dass man es nicht schlimmer gemacht hat.


Das Garn kringelt sich so motiviert, weil es noch nicht gewaschen wurde. Danach sollte sich der Drall verteilt und fixiert haben.


In der Nahaufnahme sieht man, wieviel Luft zwischen den Fasern eingeschlossen ist. Na wenn das mal nicht warmhält.


Der Farbverlauf geht von blutorangefarben über pink und ein bisschen lila zu blau. Wäre ich eine Prinzessin, this would be it. Brav zusammengerollt lässt sich die Kringelei übrigens auch schon ein bisschen bändigen, aber in die Badewanne darf der Strang trotzdem noch. Nein, ohne pinkes Glitzer-Schaumbad, auch wenn du noch so schreist.


Kommentare:

  1. Also, auf den Fotos finde ich die Farbkombi total toll! :D Ich liebe den Kontrast zwischen sattem Blau und leuchtendem Rot/Orange.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, so schlimm finde ich die Farbkombination gar nicht. Gut, ich würde mir nichts daraus stricken, weil ich eher auf Schwarz und Grün stehe, aber ich bin mir sicher, du findest eine Liebhaberin dafür. :)

    AntwortenLöschen
  3. Also so wie es auf meinem Bildschirm rüber kommt, könntest du immer noch ein Superman-Gedenkstück daraus stricken^^

    AntwortenLöschen
  4. Ich steh auf genau solche Farbkombis und finde das Ergebnis dementsprechend total toll! :D

    AntwortenLöschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).