Freitag, 15. Februar 2013

Umwege erweitern die Ortskenntnis

Zurück zum Tagesgeschäft. Wie angekündigt, habe ich nach Beendigung des Regenbogen-Overkills ein neues Projekt angefangen. Was ganz Undramatisches, Schlichtes, Praktisches.


Das Garn dazu stammt aus dem Hause Malabrigo, Sockengarn in der Farbe "Boticelli Red". Das ist erstaunlich nah an meinen eigenen Kreationen dran, hat aber weniger Variation und glänzt nicht so arg. Und verstrickt sich wie Butter.

Da ich im Moment tagsüber oft aus dem Haus bin und die besten Sonnenstunden des Tages verpasse, habe ich mal versucht, auf der Arbeit gute Fotos zu machen. Mit etwas mehr Zeit (ich musste zum Bus) ist das sicher ausbaufähig, soviel natürliches Licht bekomme ich daheim selten auf einmal.



Noch erkennt man nicht viel, außer, dass das Garn die Struktur des Musters schön rauskommen lässt. Gefällt mir gut. Wie es weitergehen wird, weiß ich noch nicht genau, aber bis jetzt bin ich zuversichtlich. Und nein, es werden keine Socken, dafür ist mir das Garn definitiv zu schade.

Kommentare:

  1. Ich mag Rot ja eigentlich gar nicht, aber die Farbe ist wunderschön :) So toll herbstlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir genauso :) Die Fotos bringen das gar nicht richtig rüber..

      Löschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).