Mittwoch, 21. Dezember 2011

Kurz vor knapp

Auch ich bin mit den Weihnachtsgeschenken mittlerweile durch, sogar Fotos konnte ich noch machen. Das Wetter ist im Moment in vielerlei Hinsicht nicht ideal, aber die Sachen müssen eingepackt und verschenkt werden, da kann man auf schlechtes Licht keine Rücksicht nehmen.


Das Garn war Schoppel Admiral 4-fach, selbst gefärbt. Das Muster hatte ich irgendwo auf Ravelry gefunden, aber leider nur den Chart abgemalt und die Anleitung später nicht wiedergefunden. Dummes Kind.
Diese Socken hatte ich hier schonmal kurz angesprochen. Fertig gestrickt waren sie schon Ende September, vor dem Fäden vernähen habe ich mich bis vorgestern gedrückt. Da die verschenkt werden, habe ich sie sogar geblockt, was schon einen ziemlichen Unterschied zu der Knäulesocke aus dem Post vom September macht. Ich glaube, das mach ich bei Socken jetzt immer. Andere Sachen spannt man ja auch.

Dem Geheimprojekt wurde die selbe Prozedur zuteil, auch da hat sich das Muster nochmal schön gelegt. Fotos gibt es nach Weihnachten.

Außerdem konnte ich es mir nach der Panne am Samstag nicht verkneifen, mit dem neu gekauften Essig gleich nochmal was zu färben. Jetzt ist von der Wolle sowieso nicht mehr genug für das ursprüngliche Projekt übrig, da kann ich den Rest auch gleich in den Farbtopf werfen und rumexperimentieren.


Mir persönlich etwas zu hell und zuviel gelb. Der Fehler lag wahrscheinlich darin, dass ich mit gelb angefangen habe und naja.. Wenn man einen neuen Bohrer hat, sieht alles aus wie eine Wand.


Das Blau hätte einen höheren Schwarzanteil vertragen können. Irgendwie bin ich viel zu zögerlich, was die Menge an Farbpulver angeht, gleiches Problem wie beim malen. Im Farbbecher sieht das immer so dunkel aus und aufgetragen wird es dann doch wieder nur pastell. Hilft nur weiter üben.

Was ich mit der Wolle anstellen soll, weiß ich noch überhaupt nicht. Am liebsten würde ich sie jemandem abgeben, der was tolles daraus macht. Mir geht es im Moment eher um die Übung und - wer hätte das gedacht - ganz einfach das Rumpanschen mit Wolle und Farbe.

Da Bronwen gestern auch schon Schneebilder gezeigt hat, hier noch eins vom Zauberberg am Nachmittag, kurz nachdem ich ihren Post gelesen hatte.

Kommentare:

  1. "Wenn man einen neuen Bohrer hat, sieht alles aus wie eine Wand."
    *lach*
    Hm, ja, die Wolle sieht ein bisschen nach FDP aus. Könntest du da einfach nochmal alles leicht blau überfärben oder geht das nicht?

    AntwortenLöschen
  2. FDP? Oh Schock oh Graus! Das ist mir noch gar nicht aufgefallen, aber jetzt da du es sagst.. Ich glaube, das muss wirklich nochmal überfärbt werden.

    AntwortenLöschen
  3. hmm, wie testet du denn die angerührte Farbe? Ich Bepinsel immer etwas Krepppapier um zu schauen wie es aussieht. Und je nach Materialeigenschaften stelle ich mir dann die Farbe dementsprechen vor. Bei Wolle kräftiger, Seide strahlender, Bambus heller usw. Das stimmt dann zwar nicht 100% aber ich kann ein hellgrün von einem gelbgrün himbeere von bordeaux, usw. unterscheiden.
    Centis vorschlag mit dem nachfärben klingt gut. Ich habe ausversehen mal eine Zweiten Solidfärbung gemacht. Sah glücklicherweise gut aus :) Muss man nur die richtige Farben wählen, wir erinnern uns an die Farbenlehre im Kunstunterricht ;)

    AntwortenLöschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).