Freitag, 23. März 2012

Ausgleichsleistung

Nachdem ich die erste Socke so wunderbar schnell von der Hand ging und innerhalb von drei Tagen fertig war, wurde ich etwas unaufmerksam und jetzt dümpelt die zweite Socke kurz hinter der Ferse so vor sich hin..


Fatal, denn das bedeutet, dass ich sie heute oder morgen fertig bekommen muss, schließlich müssen noch Fäden vernäht und ein Vollbad genommen werden. Zum Glück habe ich heute dreieinhalb Stunden Zugfahrt vor mir, da sollte ich noch einiges wegschaffen können.

Die Ablenkungen waren aber auch sehr verlockend. Ich wollte unbedingt schauen, wie sich der BFL-Tussahseidenkammzug, den ich letzte Woche gefärbt habe, verspinnen lässt.


Das versponnene, gewaschene und verstrickte Ergebnis gefiel mir so gut, dass ich natürlich..


.. gleich weitermachen musste. Das weiße Blatt Papier dient nur zum Weißabgleich. Die Stärke des Singles ist, ich würde mal sagen, "so dünn wie ohne Quälerei geht", was durch den Seidenanteil schon ziemlich dünn und trotzdem immer noch irre stabil ist.

Außerdem habe ich ein wenig des Wollschaf-Färbefutters verarbeitet, nämlich zwei Mal 100g BFL/Nylon-Kammzug.


Mein Plan ist, mir für Semisolids mal ein paar reproduzierbare Färberezepte auszudenken und vor allem auch aufzuschreiben, um bei Bedarf später mit dem Rezept Nachschub färben zu können. Den Anfang macht gelb.


Die beiden Kammzüge sind seperat nacheinander gefärbt worden, mit neuem Wasser und neu angerührter Farbe. Der eine ist also das "Original", der andere die Kopie. So wollte ich testen, ob das, was ich da zusammengekritzelt habe, als Rezept auch taugt. Taugt. :)

Kommentare:

  1. Uiii, schöne BFL-Tussahseide!!! Der Kammzug hat mir schon gefallen das testück sieht klasse aus. Bin mal gespannt wie sich die Farb-Facetten nach dem verzwirnen und verstricken auf einer größeren Fläche machen.
    Färbst und fixierst du die Kammzüge genauso wie die Stränge? Du machst alles im Topf oder? Ich bin nämlich ein Aplizierer-und-in-die-Microwelle-Stecker ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da bin ich auch sehr gespannt. Wird aber sicher noch eine Weile dauern bis dahin, das auf dem Spinnrad sind erst 10-15g. Und danach muss ich auch erstmal ein Strickmuster finden, das diesem Luxus würdig ist.

      Da ich keine Mikrowelle habe, fällt die für mich flach ;) Also Topf oder Ofen, je nachdem, wie die Farbe aufgetragen wird. Die Semisolids mache ich im Topf, das Gender Studies Garn zB. war im Ofen, damit die Farben sich nicht vermischen und das weiß schön weiß bleibt.

      Löschen
  2. Ich liebe semisolids. Und das gelb ist schon so sommerlich!

    Ich habe dich für einen Award nominiert, falls du daran teilnehmen möchtest! http://paisleystern.blogspot.de/2012/04/award.html

    AntwortenLöschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).