Montag, 25. Juli 2011

Zwiebelwolle

Wie bereits angekündigt, habe ich die die Solarfärbungen aus ihren Gläsern befreit. Als erstes fiel dabei das Fehlen des üblen Zwiebelsuppengeruchs, der bei der Färbung im Mai in der Küche hing, auf. Dafür ist die Färbung nicht besonders gleichmäßig geworden, denn das Glas war so vollgestopft, dass die Flüssigkeit kaum Platz hatte, sich zu bewegen. Macht nichts, ich finde die Farbverläufe ziemlich hübsch und bin echt gespannt, wie das verstrickt aussieht.



Einige Stellen sind ziemlich hellgelb geblieben, andere (dort, wo viel Kontakt zwischen Zwiebel und Wolle bestand) haben sich wunderschön dunkelgoldgelborange gefärbt. Jetzt hoffe hoffe hoffe ich, dass die Berichte über die schlechte Lichtechtheit von Zwiebelfärbungen nur Gerüchte sind und die Wolle lange so schön bleibt. Ansonsten muss ich immer schnell Schuhe über die Socken ziehen, damit sie möglichst wenig der Sonne ausgesetzt sind. ;)

Kommentare:

  1. Die Farbverläufe sind total schön, grade das macht die Wolle doch so besonders. :)
    Schade, dass in mein Zimmer die Sonne so selten reinscheint, sonst würde ich dir das gnadenlos nachmachen.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja lustig.
    Ich findes es spannend das sowas TATSÄCHLICH funktioniert. Mehr davon!

    AntwortenLöschen

Vergesst nicht, dass die Kommentare erst zu sehen sind, nachdem ich sie freigeschaltet habe. Das dient sowohl eurem als auch meinem Schutz (vor allem vor Spambots).